Künstlersozialkasse


Die Künstlersozialkasse, kurz KSK genannt, ist ein Bereich der gesetzlichen Sozialversicherung in Deutschland, über die speziell freischaffende Künstler und Publizisten sozialversichert (Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung) sind. Die KSK übernimmt für Selbständige im kreativen und publizistischen Bereich einen Teil der Sozialversicherung, so dass deren Beitrag auf eine Höhe reduziert wird, die in etwa der eines Arbeitnehmers entspricht. Finanziert wird die KSK aus Abgaben, die von den Kunden der Künstler und Publizisten zu zahlen sind. Die Höhe einer Abgabe wird prozentual vom Auftragswert errechnet.

Weitere Infos gibt es direkt bei der KSK: kuenstlersozialkasse.de

Spezielle Hinweise zur Abgabepflicht hier: kuenstlersozialkasse.de/unternehmen-und-verwerter/wer-ist-abgabepflichtig.html

 


(kmp, Stand 04/2017)